Überspringen zu Hauptinhalt
✆ +49 89 55118 - 171 ✉️ luethje [at] cima [dot] de

News direkt vom Wirtschaftsreferenten

LIEBE LECHHAUSER UNTERNEHMERINNEN UND UNTERNEHMER,

Wolfgang Hübschle, Wirtschaftreferent Referat für Wirtschaft, Arbeit, Liegenschaften und Marktwesen Photo by: Martin Augsburger

Im Herbst 2020 wurde bekannt gegeben, dass der Freistaat Bayern im Rahmen des Zukunftsprogramms für Augsburg in den nächsten fünf Jahren 92 Mio. Euro zur Förderung von KI-Anwendungen zur Verfügung stellt. Der Schwerpunkt des Zukunftsprogramms liegt auf Künstlicher Intelligenz an der Schnittstelle zu Materialdigitalisierung und Produktionstechnik. Die Augsburger Forschungspartner sollen unter Beteiligung möglichst vieler Unternehmen unterschiedlichster Größe den Einsatz von modernen KI-Methoden in der Produktion optimieren. So soll es Augsburger und bayerischen Unternehmen möglich werden, langfristig konkurrenzfähig zu produzieren und Arbeitsplätze zu erhalten.

Gleichzeitig kommt das Zukunftsprogramm natürlich auch der jungen Generation zu Gute. Gerade junge Menschen und Startups zeichnen sich durch ein hohes Innovationsvermögen aus, haben häufig jedoch nicht die Ressourcen, das Erfahrungswissen und die Strukturen, dieses zu entfalten. Das KI-Programm, als ein querschnitts- und netzwerkorientiertes Programm, will dies ermöglichen, in dem es Innovationen fördert, Netzwerke unterstützt und junge Initiativen mit etablierten mittelständischen Unternehmen, Instituten und Geldgebern zusammenführt.

Damit vor allem auch mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung von KI-Projekten unterstützt werden, veröffentlichte das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zusammen mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) bei der Bayern Innovativ GmbH Mitte April eine zweite Runde an Fördercalls. Innovative, unternehmensgetriebene Verbundprojekte aus Schwaben und dem restlichen Bayern können dadurch gefördert werden. Die Ausschreibungen sind dabei absichtlich sehr breit aufgestellt, um eine Vielzahl von Unternehmen zu erreichen. Vielleicht kann auch Ihr Unternehmen vom Programm profitieren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin die Kraft zum Durchhalten und vielleicht auch, um neu durchzustarten.
Bleiben Sie gesund!

Ihr Dr. Wolfgang Hübschle
Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg

Avatar
An den Anfang scrollen